Seminar:

Ausbildung zum(r) geprüften HinweiskoordinatorIn©

EU-Whistleblowing Richtlinie, HinweisgeberInnenschutzgesetz - diese Wörter klingen noch wie Fremdwörter? Oder haben Sie bereits erste Schritte in Ihrem Unternehmen gesetzt, um gesetzeskonform handeln zu können?

Kurzer Exkurs: Das HinweisgeberInnenschutzgesetz (HSchG) trat am 28.02.2023 in Kraft. Für österreichische Unternehmen ab 250 MitarbeiterInnen ist dieses Gesetz ab 25.08.2023 verpflichtend. Für Unternehmen in Österreich mit 50-249 MitarbeiterInnen endet die Frist bereits am 17.12.2023. Unternehmen, welche in sensiblen Bereichen tätig sind (zB Finanzdienstleistungen, SteuerberaterInnen, WirtschaftstreuhänderInnen), sind unabhängig von der MitarbeiterInnenanzahl verpflichtet. Doch welche Tätigkeiten sind ab diesen Fristen für Unternehmen verpflichtend vorzunehmen?

HinweisgeberInnenschutzgesetz:
Bedeutung in der Praxis und Pflichten für Unternehmen

Das Seminar "Ausbildung zum(r) geprüften HinweiskoordinatorIn©" vermittelt den Teilnehmenden das notwendige Wissen und die praktischen Fähigkeiten, um als professionelle Hinweiskoordinatoren die verpflichtenden Tätigkeiten gemäß HSchG in einem Unternehmen vornehmen zu können.

Jedes österreichische Unternehmen (oder Niederlassung in Österreich) mit mind. 50 Mitarbeitenden, ist ab August bzw. Dezember 2023 verpflichtet einen Meldekanal zu implementieren und benötigt mind. 1 Person im Unternehmen, welche die Tätigkeiten gemäß HSchG vornimmt, sofern die Meldestelle nicht von einer Ombudsperson übernommen wird. Beachten Sie, dass einige Unternehmen unabhängig von der MitarbeiterInnenanzahl zur Umsetzunge des HSchG verpflichtet sind. Es ist Ihnen noch unklar, ob dieses Gesetz auf Ihr Unternehmen zutrifft? Kontaktieren Sie mich für ein unverbindliches Erstgespräch unter
office@lma2-consulting.at

Zielgruppe

MitarbeiterInnen, die als Hinweiskoordinatoren tätig sind oder diese Rolle übernehmen möchten

Führungskräfte

Compliance-Beauftragte

MitarbeiterInnen der Administration von KMUs

MitarbeiterInnen der internen Revision, Risk Management oder Rechtsabteilung

Methodik

Vorträge

Fallstudien

Diskussionen

Je nach Bedarf auch Gruppenarbeiten

Fragerunden für individuelles Feedback

Seminarinhalt

Bedeutung von Whistleblowing und Hinweisgebersystemen für Unternehmen

Rechtliche Anforderungen gemäß HSchG

Aufbau eines effektiven Hinweisgebersystems
Notiz: Auch wenn bereits ein Hinweisgebersystem in Ihrem Unternehmen implementiert wurde, dient dieser Punkt dazu das bestehende System zu überprüfen, um ggfs. Anpassungen vornehmen zu können.

Stellenprofil eines(r) geprüften HinweiskoordinatoIn©

Aufgaben und Verantwortlichkeiten von HinweiskoordinatorInnen

Prozess der Hinweisüberprüfung

Feedback- und Fragerunden

Abschlussprüfung (optional)
Nach erfolgreicher Teilnahme und abschließender Prüfung erhalten die TeilnehmerInnen das Zertifikat "Geprüfte(r) HinweiskoordinatorIn".

Sie wählen Ihr bevorzugtes Format:

Ihnen ist die Ortsunabhängigkeit wichtig? Seminare besuchen Sie bevorzugt aufgeteilt an mehreren Tagen? Dann besuchen Sie ein Live-Webinar. Dabei haben Sie die Möglichkeit, komplett ortsunabhängig an drei Vormittagen am Seminar teilzunehmen. Die Nachmittage können Sie somit ganz gewöhnlich Ihren beruflichen Tätigkeiten nachgehen.

Ihnen ist der persönliche Austausch wichtig? Seminare besuchen Sie lieber gleich an vollen Tagen am Stück? Dann besuchen Sie das Präsenz-Seminar in Salzburg. Dieses Format ermöglicht es Ihnen, sich intensiv an zwei Tagen mit den Seminarinhalten auseinanderzusetzen. Nutzen Sie die Pausen mit einem tollen Blick auf die Berglandschaft, während Sie neue GeschäftspartnerInnen kennenlernen.

Präsenzseminar in Salzburg
Live-Webinar

Das genaue Datum wird noch bekannt gegeben.
(die Uhrzeit ist jeweils von 08:30 - 13:00 Uhr)

Folgende Leistungen sind inbegriffen:

Seminar an 3 Vormittagen
Schulungsunterlagen
Technischer Support

Wert: 1.490 EUR exkl. USt

Genauere Informationen zum Webinar und den Zugangsdaten erhalten Sie nach der Buchung.

Das genaue Datum wird noch bekannt gegeben.
(die Uhrzeit ist jeweils von 09:00 - 16:30 Uhr)

Folgenden Leistungen sind inbegriffen:

2-tägiges Seminar
Schulungsunterlagen
Parkmöglichkeiten
Zwei Kaffeepausen mit kleinem Imbiss
Jeweils ein 3-gängiges Mittagsessen

Wert: 1.690 EUR exkl. USt

Hotelreservierungen sind individuell zu organisieren.

Ich besuche Sie auch gerne in Ihrem Unternehmen und halte das Seminar maßgeschneidert auf die Bedürfnisse Ihres Unternehmens/Ihrer MitarbeiterInnen ab. Auf Englisch oder auf Deutsch? Sie entscheiden. 

Schreiben Sie mir dazu Ihre Anfrage auf office@lma2-consulting.at

Individuelles Format

Das passende Format ist nicht dabei?

Lisa-Maria Mair, MSc, MBA

Referentin

Bereits seit Einführung der EU-Whistleblowing Richtlinie 2019 ist Lisa-Maria Mair mit dem Thema "HinweisgeberInnenschutz" vertraut und führte zuletzt in der Internen Revision für die größte Automobilhandelsgesellschaft Europas die Tätigkeiten gemäß der EU-Whistleblowing Richtlinie durch.

Sie berät Unternehmen in Österreich mit mind. 50 Mitarbeitenden bei der Umsetzung des HinweisgeberInnenschutzgesetzes (HSchG). Dabei unterstützt Sie bei der Implementierung eines Meldekanals als auch bei der Auswahl sowie der Schulung von geeigneten MitarbeiterInnen für die Übernahme der Tätigkeiten gemäß HSchG. Zahlreiche Gespräche mit HinweisgeberInnen und betroffenen Personen runden Ihr Profil ab. Mehr über Lisa-Maria Mair, MSc, MBA finden Sie auf der Titelseite im Absatz "Über mich".

Anmeldung Seminar:

"Ausbildung zum(r) geprüften HinweiskoordinatorIn©"

© Lisa-Maria Mair 2023. „Geprüfte/r HinweisgeberkoordinatorIn“ ist eine urheberechtlich geschützte Bezeichnung von LMa² Consulting, Lisa-Maria Mair MSc, MBA